Zwei Corona-Fälle im WPZ Blumenrain

Bei zwei Mitarbeitenden des Wohn- und Pflegezentrums Blumenrain fielen die Tests auf Covid-19 positiv aus. Für die Bewohnenden und das Personal wurden strenge Schutzmassnahmen angeordnet.

WPZ Blumenrain
Bis nächsten Montag herrscht im WPZ Blumenrain ein Besuchsverbot für Angehörige. (Bild: chi)

Am Montagabend wurden zwei Angehörige der Küchenbrigade des Wohn- und Pflegezentrums Blumenrain (WPZ) in Zollikon positiv auf Covid-19 getestet. Sie befinden sich zu Hause in Isolation. Als Sofortmassnahme wurde das gesamte Küchen- und Servicepersonal getestet. Glücklicherweise sind alle Tests negativ ausgefallen.

Durchmischung vermeiden

Zum Schutz der 102 Bewohnerinnen und Bewohner des WPZ wurde in Absprache mit dem kantonsärztlichen Dienst angeordnet, dass die Essenseinnahme bis auf weiteres auf den Zimmern erfolgt und sowohl die Bewohnenden als auch das Pflegepersonal auf den Stationen verbleiben. Damit soll eine Durchmischung zwischen den ­Stationen vermieden werden. Ebenso gilt vorläufig bis zum Montag, 19. Oktober, ein Besuchsverbot. Auch das Restaurant bleibt bis und mit 19. Oktober geschlossen. Der Mahlzeitendienst «MundArt» steht uneingeschränkt zur Verfügung. Alle Angehörigen der Bewohnenden wurden bereits schriftlich über diese Massnahmen informiert.

Die Bewohnerinnen und Bewohner sowie das Personal werden weiterhin auf Symptome beobachtet und bei Auffälligkeiten sofort getestet.

Anzeige