Stricken im Café am Puls

Verschieden farbige Wollen
Stricknadeln raus und ran an die Wolle: Im Café am Puls wird jetzt gestrickt. (Bild: zvg)

Ein neues Angebot bietet Platz für Gespräche zum Klappern der Stricknadeln.

Sie würden gerne wieder einmal stricken, aber ­haben es schon lange nicht mehr gemacht, oder haben etliches vergessen? Ab dem 10. November ­haben Sie einmal im Monat die ­Gelegenheit, Ihr Wissen wieder aufzufrischen. Stricken ist auch zu Corona-Zeiten möglich und hilft, diese schwierige Zeit besser durchzustehen. Und neben dem Stricken bleibt auch Zeit für Gespräche. ­Vreni König, eine versierte Strickfrau, wird jedes Mal neue Ideen, Wolle und Nadeln ins Café mitbringen und zum Stricken anleiten. Unterstützt wird sie dabei von Janine Haerle und Anne-Käthi Rüegg-Schweizer. Eingeladen sind alle, die bereits einmal Stricknadeln in der Hand hatten.


Anmeldung

Das Stricken findet immer am zweiten Dienstag im Monat von 14 bis 16 Uhr statt. Flyer liegen in den Kirchgemeindehäusern auf. Die Teilnehmerzahl ist beschränkt. Kontakt und Anmeldung bei Anne-Käthi Rüegg-Schweizer, Tel. 044 391 23 70, rueggschweizer@outlook.com.

Anzeige