Neuer Zweck für Zivilschutzanlage

Für 300 000 Franken soll die ehemalige Zivilschutzanlage unter dem Schulhaus Buechholz zu Lagerräumlichkeiten umfunktioniert werden. Die nicht mehr für ­Zivilschutzzwecke genutzte Anlage unter dem Schulhaus Buechholz bekommt einen neuen Verwendungszweck. Sie soll umgebaut werden und als Lager für das Ortsmuseum Zollikon, die Feuerwehr, die Polizei, den Zivilschutz sowie gemeinnützigen Vereinen dienen. Für die Umnutzung bewilligte der Gemeinderat einen Kredit von 300 000 Franken. Folgende Arbeiten
Registrieren Sie sich kostenlos oder loggen Sie sich ein, um den Rest des Artikels zu lesen. Hier einloggen.
Anzeige
Vorheriger ArtikelStatement – 50 Jahre Frauenstimm- und Wahlrecht im Kanton Zürich
Nächster Artikel«Für Zollikon überwiegen die negativen Aspekte»