Sterne zerstört

Die Weihnachtsbeleuchtung hielt in Zumikon nicht lange.

Die beiden Sterne werden wieder repariert und neu angebracht. (Bild: zvg)

Ebenso wie die Stadt Zürich hatte auch Zumikon die Weihnachtsbeleuchtung in diesem Jahr schon etwas früher aufgehängt. Auf diese Weise sollte etwas mehr Wärme und Licht in diese spezielle Zeit gebracht werden. Im Auftrag von Gewerbeverein und Gemeinde wurden die Sterne angebracht. Allerdings blieben diese nicht lange hängen. Unbekannte entwendeten eine Leiter bei der Beistelle der Forchbahn in Waltikon und rissen mutwillig zwei Sterne herunter und zerstörten diese. Sie werden nun – in der Hoffnung, dass sie weiter leuchten dürfen – wieder repariert und neu aufgehängt.

Anzeige