Es weihnachtet

Am Sonntag ist der erste Advent. Damit neigt sich ein spezielles Jahr dem Ende zu. Wegen der vielen abgesagten Veranstaltungen gestaltet sich die diesjährige Vorweihnachtszeit anders als sonst. Manche werden die Weihnachtsmärkte vermissen, den Duft von frischem Gebäck, den Glühwein mit Freunden, selbst die Berieselung durch weihnächtliche Lautsprechermusik.

Immerhin darf man sich in Zollikon über den Weihnachtsbaum auf dem Dorfplatz freuen. Im Chüelebrunne in Zumikon findet ein Adventsmarkt en miniature statt. Und vielleicht gelangt der eine oder die andere zur Einsicht, dass es gar nicht so viel Firlefanz braucht, um in Weihnachtsstimmung zu kommen. Manchmal genügt ein Waldspaziergang, ein Blick in den Sternenhimmel, der Gedanke an einen Menschen, den man vermisst. Oder der rücksichtsvolle Umgang mit jenen, denen wir täglich begegnen.

Nutzen wir die Wochen bis Weihnachten, um es herauszufinden.

Anzeige
Vorheriger ArtikelSterne zerstört
Nächster ArtikelGemeindesaal statt Urne