Ungeduldig erwartet

Der Samichlaus und der Schmutzli der St.-Nikolaus-Gruppe waren am vergangenen Wochenende unterwegs.

Das vergangene Wochenende stand ganz im Zeichen des Samichlaus. (Bild: Susanne Jutzeler)

Als es eindunkelte, machten sich der Samichlaus und sein Schmutzli auf den Weg zu Familien in Zollikon, im Zollikerberg und in Zumikon. Dieser Besuch wurde bei einigen Kindern freudig und ungeduldig, bei anderen mit mulmigem Gefühl erwartet. Die Freude und Dankbarkeit der Eltern, dass das Duo nach Hause kam, war bereits im Vorfeld und auch am Abend selbst spürbar.

Der Samichlaus und sein Gehilfe freuten sich über die Gastfreundschaft, die sie bei allen Familien erleben konnten, und über die aufgeweckten Kinder, welche Versli und Liedli vortrugen, Musikstücke spielten und den beiden selbst gemachte Geschenke überreichten.

Nach Abzug aller Unkosten wird der Rest der Einnahmen an «hiki», den Verein für hirnverletzte Kinder und deren Familien überwiesen.

Der Samichlaus wird auch im Jahr 2021 wieder unterwegs sein und freut sich jetzt schon auf die Besuche bei den kleinen und grossen Kindern. An dieser Stelle bedankt sich das Organisationskomitee bei allen ­Familien, dass sie unser Schutzkonzept perfekt umgesetzt haben.

Anzeige