Vom afrikanischen Ruanda in den Zolliker Wald

Moritz Scholer hatte eine spannende Kindheit. Zehn Jahre lebte er in Ruanda. Mit 16 zog es ihn wieder hierher: Er wollte Forstwart werden und ein bisschen mehr feiern. In diesem Sommer hat er seine Lehre als Forstwart bei der Zolliker Holzkooperation abgeschlossen. Du hast mit deinen Schweizer ­Eltern zehn Jahre in Ruanda gelebt, dein Vater arbeitete in der Hauptstadt Kigali für das Rote Kreuz. Wie bist du auf d
Registrieren Sie sich kostenlos oder loggen Sie sich ein, um den Rest des Artikels zu lesen. Hier einloggen.
Anzeige
Vorheriger ArtikelNeue Wege
Nächster ArtikelDrei weitere Niederlagen der GCK Lions

1 KOMMENTAR

Comments are closed.