Klare Waldgrenzen

An gewissen Orten in Zollikon und Zollikerberg waren die Waldgrenzen nicht eindeutig festgelegt. Das konnte dazu führen, dass bei einem Neubau unklar war, welcher Abstand zum nicht definierten Wald einzuhalten war. Diese Lücken wurden letzten ­Oktober durch die kantonale Baudirektion korrigiert und im Geo­informationssystem (GIS) ergänzt. Der Zolliker Bauvorsteher Martin Hirs ist nicht erstaunt, dass die Rekursfrist ohne Einspr
Registrieren Sie sich kostenlos oder loggen Sie sich ein, um den Rest des Artikels zu lesen. Hier einloggen.
Anzeige
Vorheriger ArtikelSportanlagen öffnen für Vereine und Schulen
Nächster ArtikelZwei neue Feuerwehrautos für Zumikon