Schokoladenseiten

Es ist unglaublich, was technisch mittlerweile möglich ist. Wir können uns die Kleider der Börse via WhatsApp vorführen lassen. Schon Primarschüler chatten via Teams und knobeln an den Aufgaben. Im Home­office tauschen wir uns mit den Kollegen aus – und registrieren, dass die dringend mal renovieren müssten. Die digitale Welt explodiert gerade. So hat Annabella Bassler als CFO im vergangenen Jahr 1,8 Milliarden Franken in die digitale Entwicklung von Ringier investiert. Sogar die ­heimischen Kirchen nutzen das Internet und halten Gottesdienste online ab.

Das ist alles schön und gut. Noch viel schöner aber ist es, nach dem Schneefall am vergangenen Wochenende grosse und kleine Schneemänner zu bauen. Sich dabei eiskalte Hände zu holen und sich auf die heisse Schoggi danach zu freuen.

Anders gesagt: Eigentlich ist doch Schokolade das Standbein unserer Gesellschaft.

Anzeige