Sechs Regeln fürs Schneeschaufeln

Zum Bauen von Schneemännern und zum Schlitteln ist Schnee unerlässlich. Auf dem Trottoir und der Strasse sorgt er eher für Probleme. Wer muss ihn eigentlich wegräumen? Und wann? Zuständig ist immer der Besitzer einer Immobilie. Das gilt auch, wenn die Wohnungen vermietet sind. Von Schnee und Eis befreit werden müssen nicht nur der Weg, sondern auch Besucherparkplätze. Für den eigenen Parkplatz ist der Mieter zuständig. Nicht ausruhen dürfen sich allerdings Mieter eines Einfamilienhauses. Hier ist nicht der Vermieter in der Pflicht, sondern der Bewohner. Der Schnee darf n
Registrieren Sie sich kostenlos oder loggen Sie sich ein, um den Rest des Artikels zu lesen. Hier einloggen.
Anzeige
Vorheriger ArtikelZumikon beendet den Streit um Rückforderungen
Nächster ArtikelWenige Schäden, viel Arbeit

1 KOMMENTAR

  1. Jaja das waren noch Zeiten als wir in der Schule lernten: der Feuerwehrmann, die Feuerwehrleute. Oder der Kaufmann, die Kaufleute.
    Erich Kästner hat seine Romanfiguren in “Drei Männer im Schnee” streiten lassen, ob es “Schneemänner” oder “Schneeleute” heißt. Das ist doch in Zeiten von Political Correctness durchaus eine Ueberlegung wert?

Comments are closed.