Den Zolliker Wald neu erleben

Die Ausstellung «Bäumig» im Ortsmuseum Zollikon thema­tisiert das Verhältnis zwischen Mensch und Wald. Ein Drittel der Fläche der Schweiz besteht aus Wald. Dasselbe gilt für Zollikon. Für viele ist der Wald heute ein Naherholungsgebiet, doch war er für Zollikon als Lieferant von Baumaterial, Brennholz und Nahrungsmittel während Jahrhunderten überlebenswichtig. Die Ausstellung «Bäumig» im Ortsmuseum Zolliko
Registrieren Sie sich kostenlos oder loggen Sie sich ein, um den Rest des Artikels zu lesen. Hier einloggen.
Anzeige
Vorheriger ArtikelHolz vor der (Spitz-)Hütte?
Nächster Artikel«Da woni bin, da bini und det gfallts mer denn au»