Ein super Sieg gegen Olten

Die Pre-Playoffs scheinen für die GCK Lions geschaffen. Ein unglaublicher 5:2-Sieg gegen Olten machte es möglich. Danach fehlte noch ein Punkt aus drei Spielen.

Routinier Corsin Casutt erzielte seinen 9. Saisontreffer. (Bild: zvg)

Schon öfter hatten die GCK Lions besser gespielt als der Gegner, aber dennoch verloren. Diesmal war es genau umgekehrt. Olten, das Aufstiegsambitionen hegt, war zwei Drittel lang die dominierende Mannschaft. Allein im zweiten Drittel schossen sie 22-mal auf das Tor von Robin Zumbühl, der aber beim Stand von 1:1 unbezwingbar schien. Den 0:1-Rückstand hatte Junior Marlon Graf noch ausgleichen können. 56 Sekunden nach der zweiten Pause gelang Axel Simic von den ZSC Lions, der für die nächste Saison beim HC Davos ­unterschrieben hat, der vorentscheidende zweite Treffer. Danach wirkten die GCK Lions wie befreit und kamen mit weiteren Torerfolgen zum 5:2-Sieg. Corsin Casutt zum 3:1, Ryan Hayes mit seinem 23. Treffer zum 4:2 und Junior Julian Mettler ins leere Tor zum Schlussresultat.

Dieser tolle Sieg gelang nach zuvor vier Niederlagen in Serie (5:7 in Visp, 0:5 in Olten, 2:5 gegen Thurgau und 2:7 in Sierre). Das letzte Heimspiel am Freitag gegen Visp wird noch vom Auswärtsspiel bei der EVZ Academy gefolgt. Dann spielt der Siebte gegen den Zehnten und der Achte gegen den Neunten in einer «Best-of-Three»-Serie um die letzten beiden Playoff-Plätze.

Anzeige