Naturnaher Garten am Rande von Zollikon

Das Aussenareal der EPI-Klinik erinnert mit seinen zahlreichen Tier- und Pflanzenarten an einen Garten Eden. Nun wurde es erneut mit einem Preis gewürdigt. Bereits zum vierten Mal hat die Stiftung Natur & Wirtschaft den Garten der Schweizerischen Epilepsie-Stiftung (EPI) ausgezeichnet. Die Freude bei den Mitarbeitenden ist gross, allen ­voran bei Heinz Vögeli, Leiter Immobilien, und Marco Beng, CEO der EPI-Stiftung. Die beiden wisse
Registrieren Sie sich kostenlos oder loggen Sie sich ein, um den Rest des Artikels zu lesen. Hier einloggen.
Anzeige
Vorheriger ArtikelHenrys Geissblatt: Invasiver Neophyt im Wald
Nächster ArtikelAufbruch in eine blauweisse Welt