Gemeinde beteiligt sich an Renaturierung

Die Zolliker Gemeinde beteiligt sich finanziell an der Renaturierung zweier Weiher im Zollikerberg.

Die verwilderte Feuchtwiese Weberacher zwischen Tertianum und Wehrenbach im Zollikerberg wird renaturiert. (Bild: cef)

Das hat der Gemeinderat an seiner jüngsten Sitzung beschlossen. Die ehemalige Feuchtwiese Weberacher im Zollikerberg droht zu verwildern und zu verwalden. Zum Erhalt der Artenvielfalt plant das Naturnetz Pfannenstil, die gemeindeeigene Wiese zu entbuschen, zusammen mit dem Förster der Holzkorporation Zollikon. Daraufhin sollen zwei neue Weiher angelegt werden: als wichtiger Beitrag zur Aufwertung der Lebens­räume entlang des Wehrenbachs. An die Gesamtkosten von 38 000 Franken leistet die Gemeinde Zollikon einen Beitrag von 10 000 Franken. Für den Löwenanteil wird das Naturnetz Pfannenstil sorgen. Die Ausführung des Projekts ist zwischen Sommer 2021 und Sommer 2022 vorgesehen.

Anzeige