Seerettungsschiff ­«Nautilus» bekommt eine Wärmebildkamera

Der Zürichsee wird zunehmend auch in der Nacht durch Ruderer, Schwimmer, Stand-Up-Paddler und Boote rege genutzt. Deshalb muss der Seerettungsdienst für mögliche Nachteinsätze gewappnet sein. Die Suche nach Personen bei Dunkelheit und vor allem bei stürmischem Wetter ist mit der heutigen Ausrüstung äusserst schwierig. Die Gefahr ist gross, bei solchen Bedingungen ein Objekt auf dem See zu übersehen. Deshalb hat der Gemeinderat auf Antrag der Feuerwehrkommission der Beschaffung einer Wärmebi
Registrieren Sie sich kostenlos oder loggen Sie sich ein, um den Rest des Artikels zu lesen. Hier einloggen.
Anzeige
Vorheriger ArtikelAquastar-Nachwuchs startet stark
Nächster ArtikelFrohes Osterfest