Hochbeete brauchen helfende Hände

Die reformierte Kirche Zollikerberg plant weitere generationenübergreifende Projekte.

Die Jugendgruppe «Young» hat drei Hochbeete neben der reformierten Kirche Zollikerberg aufgebaut. (Bild: Pixabay, Ulrike May)
Die Jugendgruppe «Young» hat drei Hochbeete neben der reformierten Kirche Zollikerberg aufgebaut. (Bild: Pixabay, Ulrike May)

Auch wenn man es sich angesichts der aktuellen Situation noch kaum vorstellen kann: Irgendwann werden Begegnungen wieder möglich sein! Deshalb arbeitet ein Team der reformierten Kirchgemeinde Zollikon zuversichtlich an neuen Konzepten zur Förderung weiterer generationenübergreifender Aktivitäten.

Hier sei das Projekt «Hochbeet» ­vorgestellt: Anfang April hat die Jugendgruppe «young» auf dem ­Rasen neben der reformierten Kirche Zollikerberg drei Hochbeete aufgebaut und mit dem erforderlichen Material gefüllt. Sobald es die Temperaturen zulassen, werden die Hochbeete bepflanzt.

Hier kommen nun freiwillige Gärtnerinnen und Gärtner zum Zug: Gesucht werden Leute jeden Alters, die in irgendeiner Form am Projekt mitarbeiten möchten. Noch ist das Konzept für die Bewirtschaftung der Hochbeete nicht bis ins letzte Detail ausgereift und bietet gerade deshalb Interessierten die Gelegenheit, sich jetzt noch gestalterisch und kreativ zu engagieren. Damit das Vorhaben gelingt, braucht es zum Beispiel erfahrene Gartenmenschen, die ihr Wissen einbringen möchten, oder PraktikerInnen, die lustvoll in der Erde wühlen und handfest anpacken. Natürlich muss auch fleissig gegossen werden.

Sehr willkommen sind ausserdem Spenden von Setzlingen, die nach dem Aussäen bei vielen Hobby­gärtnerInnen übrigbleiben. Denkbar ist zu einem späteren Zeitpunkt die gemeinsame Ernte und deren Verarbeitung, eventuell verbunden mit einem kleinen geselligen ­Anlass. Viele weitere Aktivitäten ­können sich laufend entwickeln.

Jennifer Rota, Sozialdiakonin bei der Ref. Kirchgemeinde Zollikon, freut sich über Rückmeldungen, Anregungen, Ideen und ist erreichbar über jennifer.rota@ref-zollikon.ch, T 044 390 23 41 / M 078 747 86 00.

Anzeige