Spazieren für einen ­guten Zweck

Eine besondere Idee setzten die Frauen des Soroptimsten-Clubs Zürichsee während des Lockdowns um. Unter dem Motto «walk together» trafen sich je zwei Frauen zu einem gemeinsamen Spaziergang. Dabei war jeweils eine Frau Gastgeberin, der Gast hingegen spendete 20 Franken. Bis Ende März fanden etwa 75 Spaziergänge statt. 150 Frauen waren mehr als 200 Stunden unterwegs und legten über 1000 Kilometer zurück. Dadurch konnten zusätzlich zu de
Registrieren Sie sich kostenlos oder loggen Sie sich ein, um den Rest des Artikels zu lesen. Hier einloggen.
Anzeige
Vorheriger ArtikelGalerie Milchhütte: Leuchtende Pastellmalerei
Nächster Artikel«Flavour» von Yotam Ottolenghi