Wer gewinnt den «Rostigen Paragraphen 2021»?

Das Internet-­Voting für den «Rostigen Paragrafen 2021» hat begonnen. Zum 15. Mal wird dieser für das unnötigste Gesetz, den unsinnigsten Vorstoss oder den bürokratischsten Entscheid des vergangenen Jahres gewählt. Nominiert werden die Kandidaten von dem in Zollikon ansässigen Verein «IG Freiheit». Moderator Reto Brennwald, Nationalrat Gerhard Pfister, Nationalrat Gregor Rutz, Verein «IG Freiheit», und Moderatorin Zoe Torinesi (von links nach rechts) an der Verleihung des «Rostigen Paragraphen 2015». (Bild: zvg
Registrieren Sie sich kostenlos oder loggen Sie sich ein, um den Rest des Artikels zu lesen. Hier einloggen.
Anzeige
Vorheriger ArtikelAnne-­Käthi Rüegg-­Schweizer wird verabschiedet
Nächster ArtikelWegweisendes Engagement