Der Pöschtler bringt und holt die Post

Neue Leerungszeiten für die gelben Briefkästen in Zollikon und Zumikon. Rückgang um 25 Prozent in fünf Jahren. Der Geburtstagsglückwunsch kommt per SMS, Fotos aus dem Urlaub per Whatsapp und die Einladung zur Generalversammlung kommt per Mail: Seit Jahren sinkt die Anzahl der Briefe, Umschläge und Postkarten aufgrund der Digitalisierung kontinuierlich. «Die Menge der Briefe aus den gelben Briefkästen ist alleine in den letzten fünf Jahren um 25 Prozen
Registrieren Sie sich kostenlos oder loggen Sie sich ein, um den Rest des Artikels zu lesen. Hier einloggen.
Anzeige
Vorheriger ArtikelWo Schwalben nisten, wohnt das Glück
Nächster Artikel«Ich war immer und überall sehr jung»