«Ich war immer und überall sehr jung»

Vom KV-Lehrling zum China-Chef von Rieter und CEO eines Konzerns. Martin Hirzel blickt auf eine bewegte Karriere zurück. Vor zehn Jahren liess er sich mit seiner Familie in Zumikon nieder. Seit Anfang Jahr präsidiert der 51-Jährige den Verband der Schweizer Maschinen-, Elektro- und Metall­industrie Swissmem. Eine Begegnung. Herr Hirzel, vor Ihrem Amtsantritt als Swissmem-Präsident war Ihr Leben als
Registrieren Sie sich kostenlos oder loggen Sie sich ein, um den Rest des Artikels zu lesen. Hier einloggen.
Anzeige
Vorheriger ArtikelDer Pöschtler bringt und holt die Post
Nächster ArtikelWürdigung zweier Autorinnen