Wo Schwalben nisten, wohnt das Glück

Für Schwalben und Mauer­segler hat die Brutzeit begonnen. Für diese Gebäudebrüter will der Natur- und Vogelschutzverein Maur-Zumikon die Bevölkerung sensibilisieren. Die Gemeinde Zumikon geht derweil pionierhaft mit gutem Beispiel voran. Jetzt brüten sie wieder, die eleganten Mauersegler, Mehl- und Rauchschwalben. Der Natur- und Vogelschutzverein Maur-Zumikon ruft deshalb mit Unterstützung der Behörden die Bevölkerung
Registrieren Sie sich kostenlos oder loggen Sie sich ein, um den Rest des Artikels zu lesen. Hier einloggen.
Anzeige