Der «LaBote» ist da!

«Durch Zufälle sind schon richtig gute Dinge entstanden» heisst es im frisch gedruckten «LaBote». So ist es wohl. Der «LaBote» ist ein prima Beispiel für eine gelungene Zusammenarbeit zwischen Schule und Wirtschaft – in diesem Fall dem Fröhlich Verlag und der Primarschule Oescher. Glückliche Zufälle ist das Frontthema im druckfrischen «LaBote». 28 Primarschulkinder aus den Labor-Klassen beschlossen, zusammen mit der Lehrerin ­Brigitte Gebs eine Schülerzeitung zu kreieren. Diese woll
Registrieren Sie sich kostenlos oder loggen Sie sich ein, um den Rest des Artikels zu lesen. Hier einloggen.
Anzeige
Vorheriger ArtikelPausenplatzgeflüster
Nächster ArtikelDie Ringelnatter fühlt sich hier wohl