Das Impfmobil kommt

Impfwillige ab zwölf Jahren können sich in den Gemeinden piksen lassen. Frei nach dem Motto: Wenn der Prophet nicht zum Berg kommt, kommt der Berg zum Propheten wird das Impfmobil der kantonalen Gesundheitsdirektion auch in Zollikon und Zumikon Station machen. In Zollikon sind bislang – Mitte August – beinahe 69 Prozent der rund 13 000 Einwohnerinnen und Einwohner einmal gegen das Coronavirus geimpft, rund 64 Prozent haben bereits den 2. Piks erhalten. Die hohe Impfbereitschaft der Bevölkerung freut Gemeindepräsident Sascha Ullmann. «Mit dem Impfbus wollen wir diejenigen zum I
Registrieren Sie sich kostenlos oder loggen Sie sich ein, um den Rest des Artikels zu lesen. Hier einloggen.
Anzeige
Vorheriger ArtikelGrümpelprobe der Harmonie
Nächster ArtikelNeu angerichtet im Café am Puls