Fein und fast zu klein

Grosser Andrang in der Milchhütte zur Vernissage von Hans Aeschbach. Am vergangenen Freitag war die kleine, feine Galerie Milchhütte für den enormen Andrang zur Vernissage etwas gar eng. Der Andrang zur Vernissage von Hans Aeschbach war enorm. Doch die Besucher und Besucherinnen standen geduldig Schlange, um die Werke des Grafikers, Zeichners und Malers betrachten zu können. Hans Aeschbach war nicht nur Schüler der
Registrieren Sie sich kostenlos oder loggen Sie sich ein, um den Rest des Artikels zu lesen. Hier einloggen.
Anzeige
Vorheriger ArtikelGenerationenmix im Café am Puls
Nächster ArtikelVerliebt in die Gitarre