Waschen, legen, föhnen – Mord

Aufgeführt von der Theatergruppe Zollikon feiert morgen Abend das Stück «Scherenschnitt» Premiere im Gemeinde­saal. Es wird mörderisch. Soviel sei verraten: pinkfarbenes Licht, die Theaterkulisse coiffeurlike. Klischees werden bedient. Es wird frisiert, toupiert, rasiert. Die Coiffeusen reden gern und viel. Alles ist in bester Ordnung. Wenn da nicht die nervige Pianistin eine Etage über ihnen wäre, die ständig auf dem Klavier he
Registrieren Sie sich kostenlos oder loggen Sie sich ein, um den Rest des Artikels zu lesen. Hier einloggen.
Anzeige
Vorheriger Artikel157 Menschen nutzten den Impfbus
Nächster ArtikelVon der Allmend zur Spitzhütte