«In trauter Lethargie»

Ein Abend zu zweit – das hatten Helmut Wiegiehser und Simone Nabholz am ersten Anlass des Kulturkreises Zollikon versprochen. Es wurde ein faszinierender Abend – für alle. Darauf hatten die Mitglieder des Kulturkreises und viele weitere Interessierte lange gewartet – kulturelle Veranstaltungen endlich wieder gemeinsam geniessen zu können. So strömten Besucherinnen und Besucher zahlreich in den ­Gemeindesaal, immer mehr Stühle musst
Registrieren Sie sich kostenlos oder loggen Sie sich ein, um den Rest des Artikels zu lesen. Hier einloggen.
Anzeige
Vorheriger ArtikelVon der Allmend zur Spitzhütte
Nächster ArtikelVielfältiges Leben im Altersheim am See