Optimismus

Für die Zolliker Holzkooperation hat sich das Warten gelohnt: Seit 2014 wurde geplant, nun wird der neue Werkhof endlich gebaut, was die Arbeitsbedingungen massiv verbessert. Doch was passiert mit der alten Forsthütte? Wird sie ­definitiv abgerissen? Viele Zolliker setzen sich für den Erhalt ein. ­Bleiben wir optimistisch! Angela Malmgren ist es auch. Die Montessori-­Lehrerin realisierte, dass ­Kinder sich immer weiter weg von der Natur bewegen, engagiert sich für Permakultur, legt Gärten an mit geschlossenen Kreisläufen, hält Workshops, unternimmt ­Exkursionen mit Schulklassen – optimistisch, dass wir nicht nur unserem Boden helfen, sondern auch unsere Lebensweise ändern können. Optimisten sind weniger anfällig für Depressionen sowie Herz-Kreislauf-Erkrankungen und haben ­einen niedrigeren Blutdruck. Optimistinnen und Optimisten ­leben also nicht nur glücklicher, sondern auch länger. Das Beste ist, Optimismus lässt sich lernen. Ein simpler Tipp: Umgeben Sie sich mit optimistischen Menschen. Das hilft.

Anzeige
Vorheriger ArtikelBettagsgottesdienst
Nächster ArtikelDer neue Forstwerkhof wird gebaut