Die Kirche als Tanzbühne

Die Zürcher Tänzerin Diane Gemsch interpretiert Musik aus vier Jahrhunderten. Noch älter ist der Tanz als universeller Ausdruck der menschlichen Seele. Auch der Musenführer Apollon spielte die Harfe. Unter seinen neun Musen widmete sich Terpsichore nur dem Tanz und Euterpe spielte nur die Flöte. Beim Konzert am 7. November gesellen sich diese drei archaischen Ausdrucksformen zueinander. Es spielen Isabelle Weymann, Querflö
Registrieren Sie sich kostenlos oder loggen Sie sich ein, um den Rest des Artikels zu lesen. Hier einloggen.
Anzeige
Vorheriger ArtikelTurnfahrt der Fitnessriege
Nächster Artikel«Schon Zweitklässler laufen mit einem Handy herum»