GCK Lions mit höchstem Sieg

Zuerst gab es in der letzten Woche in La Chaux-de-Fonds die vierte Niederlage (2:5). Aber wieder waren die GCK Lions nahe an einem Punktgewinn. Im Heimspiel gegen die Ticino Rockets siegten sie dann klar.

Der Schwede Viktor Backman war gegen die Ticino Rockets im Element und erzielte fünf Scorerpunkte. (Bild: zvg)
Der Schwede Viktor Backman war gegen die Ticino Rockets im Element und erzielte fünf Scorerpunkte. (Bild: zvg)

Ryan Hayes brachte die GCK Lions im Startdrittel 1:0 in Führung. Der ehemalige Lions ­Junior Oejdemark konnte aber ausgleichen. Dann zogen die Bergler im Mittelabschnitt auf 3:1 davon. Doch 10 Minuten vor Schluss holte Captain Roman Schlagenhauf auf 3:2 auf, und die Mannschaft war dem Ausgleich näher als der Gegner dem 4:2. Doch es kam anders. Und dann fiel das 5:2 noch ins leere Tor. Es folgte das Heimspiel gegen die Ticino Rockets. Da gab es eine 9:1-Gala. Neun verschiedene Torschützen (Mettler, Küng, Marchand, Sopa, Berri, Graf, Backman, Braun, Capaul) und fünf Powerplay-Tore waren die Fakten. Einer aber ragte obenaus: Der Schwede Viktor Backman glänzte mit einem Tor und vier Assists und war somit an fünf von neun Treffern beteiligt. Dieses 9:1 könnte der höchste Sieg der GCK Lions sein.

Anzeige