Enkelgerechtes Bauen

Wie sich zwei Zolliker für nachhaltiges Bauen engagieren und auf dem Grundstück ihres Elternhauses ein sichtbares Zeichen setzen. Für die beiden Brüder Hans-Peter und Richard Keller war es sonnenklar. Sie wollten auf dem Grundstück ihres Elternhauses der 1930-Jahren neu bauen. Dabei wünschten sie sich, dass auch künftige Generationen in einer intakten Umwelt in Zollikon leben dürfe
Registrieren Sie sich kostenlos oder loggen Sie sich ein, um den Rest des Artikels zu lesen. Hier einloggen.
Anzeige
Vorheriger ArtikelNeue 30er-Zonen
Nächster ArtikelHerbstmarkt im Zollikerberg