GCK Lions mit Tief und Hoch

Nach vier Siegen in Serie mussten sich die GCK Lions von den Ticino Rockets zuhause 2:4 geschlagen geben. Zwei Tage später rehabilitierten sie sich beim Kantonsrivalen Winterthur und siegten 5:2.

Ryan Hayes glänzte mit zwei Treffern und einem Assist in Winterthur. (Bild: zvg)

Für die Tessiner war es der zweite Sieg mit drei Punkten in dieser Saison. Es kam einer ­Blamage für die GCK Lions gleich, doch der Sieg der Gäste war nicht unverdient. Dreimal gingen die ­Rockets mit zwei Treffern in Führung, zweimal gelang der Anschluss, 1:2 durch Roman Schlagenhauf, 2:3 durch Lionel Marchand. Das 2:4 fiel ins leere Tor. Die GCK Lions fanden einfach keinen Weg aus der Negativspirale. Dann folgte das Auswärtsspiel gegen Winterthur, gegen die es zuvor einen mühsamen 2:1-Sieg gegeben hatte. Die GCK Lions hatten das Spiel im Griff. Sie dominierten vom ersten Drittel an. Der Amerikaner Ryan Hayes konnte sich nach seiner Fussverletzung positiv in Szene setzen. Er war mit zwei Treffern und einem Assist der eigentliche Matchwinner. Die anderen Torschützen waren Kaj Suter, Fabian Berri und Lionel Marchand.

Anzeige