Eine schwierige Woche für die GCK Lions

Die vergangene Woche war wohl die schwierigste in dieser Saison: Sie verloren gegen die beiden Top-Teams und Aufstiegsfavoriten: gegen Kloten 1:9 und in Olten 1:6.

Junior Marlon Graf erzielte in Olten den Ehrentreffer bei der Niederlage der GCK Lions. (Bild: zvg)

Wie beim letzten Aufeinandertreffen mit dem Kantonsrivalen Kloten waren die GCK Lions auch diesmal chancenlos. Sie verloren völlig verdient gegen einen hoch überlegenen Aufstiegsfavoriten. Die Klotener waren schlicht eine Klasse besser. Das Ehrentor gelang Lionel Marchand zum 1:3 kurz vor der ersten Pause.

Ganz anders verlief die Partie in Olten. Dummerweise ging der Tabellenleader schon nach 51 Sekunden durch einen abgelenkten Weitschuss in Führung. Doch danach drehten die GCK Lions, die mit nicht weniger als neun (!) Junioren antreten mussten, weil die Verletztenliste immer länger wird, mächtig auf. Sie hatten gute Chancen zum Ausgleich, doch dieser wollte einfach nicht fallen. Erst im letzten Drittel erhöhten die Solothurner innert zwei Minuten auf 3:0 und gleich danach in Überzahl zum 4:0. Da war die Partie natürlich gelaufen. Junior Marlon Graf entwischte mit einem Steilpass von Xeno Büsser und konnte allein auf das gegnerische Tor losziehen. Im Fallen gelang ihm noch der Ehrentreffer zum 4:1. Damit hätten man leben können, denn es bestand kein Zweifel über den verdienten Sieger. In der letzten Minute schlug es dann noch zweimal zum 6:1 ein. Das nächste Heimspiel findet am Dienstag, 16. Dezember, gegen Visp statt.

Anzeige