Fest- und tanzfreudiges Zürich

Der Zolliker Fritz Boscovits war treibende Kraft des Kunsthaus-Maskenballs. Am morgigen Samstag jährt sich der 150. Geburtstag des Zolliker Malers Fritz Boscovits. Besucher des Ortsmuseums, seines ehemaligen Wohn- und Atelierhauses, erinnern sich an die Ausstellung von 2017, die Ölbilder, Plakate und Karikaturen zeigte. Eine bisher unbekannte Seite gibt es im soeben erschienenen Buch «Der Kunsthaus-Maskenball. Zürichs goldene Zwanzigerjahre» zu
Registrieren Sie sich kostenlos oder loggen Sie sich ein, um den Rest des Artikels zu lesen. Hier einloggen.
Anzeige