Feel-ok-Woche an der Sekundarschule

Die Projekt- und Sicherheitstage Feel-ok sind ein fester Bestandteil im Jahresplan der Sekundarschule Zollikon-Zumikon. Dieses Jahr fand die Spezialwoche vom 8. bis 12. November statt. Über alle drei Jahrgänge hinweg beschäftigten sich die Schülerinnen und Schüler mit den Themen Sexualkunde, Körperwahrnehmung, Suchtprävention, Umgang mit Mitmenschen, Schutz und Rettung, Verhalten im Strassenverkehr sowie Bewegung und Sport.

Die Feuerwehr Zollikon unterstützte die Feel-ok-Woche mit wertvollen Inputs. (Bild: zvg)

Verschiedene Fachpersonen und diverse Organisationen der Gemeinde und des Bezirks Meilen haben die Woche mitgestaltet. Um Fragen rund um den Körper und Sexualthemen zu besprechen, besuchten die Mädchen des zweiten Jahrgangs eine gynäkologische Praxis in Zollikon. Geduldig beantworteten die Fachfrauen die ­Fragen der jungen Mädchen. Die Jungs hatten während dieser Zeit einen Aufklärungs-Workshop. In der 3. Oberstufe stand ein Ausflug nach Lenzburg auf dem Programm. Dort besuchten sie im Stapferhaus die erfolgreiche Ausstellung «Geschlecht».

Da Bewegung ein wichtiger Teil für unsere Gesundheit ist, durfte auch der Sport in der Projektwoche nicht fehlen. Das Klettern an der Kletterwand war für viele Schülerinnen und Schüler der 1. Oberstufe ein Höhepunkt. Sportlich ging es auch im Workshop zum Thema Selbstverteidigung zu, welcher von Jordi’s Gym in Zollikon geleitet wurde.

Wie jedes Jahr durften wir auch heuer auf die Unterstützung der Feuerwehr Zollikon zählen. Um den Jugendlichen den toten Winkel im Strassenverkehr zu zeigen, durften sie im Feuerwehrdepot in ein Löschfahrzeug steigen und gleich selbst erfahren, welche Bereiche der Strasse vom Fahrer nicht gesehen werden. Auch die Gemeindepolizei war im Schulhaus präsent, sowie die Jugendarbeit von Zollikon und Zumikon.

Einen Tag konnte die Klasse zusammen mit der Lehrperson frei gestalten. Eine Klasse verbrachte den Freitag im Wald, musste verschiedene Aufgaben lösen und über dem Feuer das Mittagessen zubereiten. Eine andere Klasse machte einen Ausflug nach Zürich und ­befasste sich mit Kunst. Sie besuchte das Kunsthaus und suchte am Nachmittag verschiedene Street-Art-Werke in der Stadt Zürich auf. Zum Abschluss gab es am vergangenen Freitagnachmittag für die 1. Oberstufe einen Plauschwettkampf, in dem die Klassen gegeneinander antraten und verschiedene Aufgaben zu lösen hatten.

Auch für die Lehrpersonen der Sekundarschule Buechholz war es eine spannende Woche. Sie erlebten die Jugendlichen in einem anderen Umfeld und konnten gemeinsam mit ihnen Verschiedenes besprechen. Die Feel-ok-Woche war für alle Beteiligten eine tolle Erfahrung.

Anzeige