Nullnummer in Herisau

Zürisee Unihockey kommt nicht aus dem Negativstrudel heraus. Gewann man im Hinspiel noch knapp gegen Herisau, setzte es am vergangenen Wochenende eine ärgerliche 8:4 Niederlage ab. Bereits im ersten Drittel kassierten die Zürcher drei Tore. Zwar verkürzte Neuverpflichtung Linard Parli kurz vor Drittelsende auf 3:1, aber der Start war alles andere als ideal. Bestrebt, den Rückstand aufzuholen, startete man mit mehr Elan ins zwe
Registrieren Sie sich kostenlos oder loggen Sie sich ein, um den Rest des Artikels zu lesen. Hier einloggen.
Anzeige