Zwei Generationen, drei Ausdrucksweisen

Die in Zumikon wohnhafte Lisbeth Burri und ihre beiden Töchter Katri und Sabina Burri zeigen in der Galerie Milchhütte Textilobjekte, Fotografien und Objekte. Längere Aufenthalte in den USA und Griechenland Ende der 40er-Jahre haben die künstlerische Tätigkeit von Lisbeth Burri (*1924) geprägt und inspirierten sie im Umgang mit damals neuen ­Materialien. Ihre Objekte aus Draht, Drahtgitter, PVC und Nylonbändern zeigen dreidimensionale, transparente Werke, welche
Registrieren Sie sich kostenlos oder loggen Sie sich ein, um den Rest des Artikels zu lesen. Hier einloggen.
Anzeige
Vorheriger ArtikelHier ist man gerne Mitläuferin
Nächster ArtikelI Salonisti aus Bern mit dem Programm «Donau»