Multikulturelles Miteinander

Im Ankenbüel-Quartier gibt es Chats für Whiskey-Fans, für Sportler und für Kinder. Es wird gefeiert und geholfen. Man muss schon einen speziellen Geschmack haben, um die Neubauten im Ankenbüel zu mögen. «Meine erste Wahl war die Wohnung hier nicht», lacht Fabia Blum. Mehr als zwanzig Wohnungen hatte sich das Paar damals angesehen, bev
Registrieren Sie sich kostenlos oder loggen Sie sich ein, um den Rest des Artikels zu lesen. Hier einloggen.
Anzeige