Ein Punkt gegen Frauenfeld

Der Tabellenletzte aus der Thurgauer Kantonshauptstadt forderte Zürisee Unihockey einiges ab. Das Spiel war wahrlich keine Augenweide. Frauenfeld ging zu Beginn des ersten Drittels mit 1:0 in Führung, dann passierte während 30 Minuten nicht mehr viel. Ein paar Chancen da, ein paar dort. Frauenfeld war dem 2:0 näher als die Hausherren dem 1:1, und so musste im letzten Drittel reagiert werden. Was erst passierte, als die Th
Registrieren Sie sich kostenlos oder loggen Sie sich ein, um den Rest des Artikels zu lesen. Hier einloggen.
Anzeige