Dry Hard! Ein Januar ohne Alkohol?

«Tee statt Kopfweh» – dieses Motto nahmen sich rund eine Million Schweizerinnen und Schweizer im vergangenen Januar zu Herzen und verzichteten im Rahmen der Kampagne «Dry January» auf Alkohol. Das Konzept der britischen Non-Profit-Organisation ­«Alcohol Change UK» wird in der Schweiz vom Bundesamt für Gesundheit gefördert und von rund 50 weiteren Partnern umgesetzt – darunter «Samowar Jugendberatung und Suchtprä
Registrieren Sie sich kostenlos oder loggen Sie sich ein, um den Rest des Artikels zu lesen. Hier einloggen.
Anzeige
Vorheriger ArtikelBühne frei für Tanzlustige
Nächster ArtikelSetzlinge tauschen