Tunnelblick

Der Tunnelblick hat zu Unrecht ein schlechtes Image. Eingeschränkte Wahrnehmung? Scheuklappen? Freundlich gedreht heisst es doch, dass man sich fokussiert. So wie die heimischen Gastronome und Gastronominnen nicht auf die freien ­Tische oder auf die Stornierungen gucken, sondern auf das, was geht. Zum Take-away noch ein Delivery-Service. Kommen die Gäste nicht zum Koch, zieht der Koch mit einem Food-Truck zu den Hungrigen.

Auch Sandra Kolb vermittelt Wege zum Erfolg. Wer auf den Berg will, sollte nicht den Kopf in den Nacken legen und den fernen Gipfel fixieren. Lieber auf den Weg schauen, die nächsten Schritte planen – das vermindert nicht zuletzt das Stolperrisiko.

Gleich zwei Frauen haben das Präsidium der Zumiker Schulpflege im Visier. Es wird im Mai bei den ­Erneuerungswahlen also zu einer Kampfabstimmung kommen. Damit wird der Zumiker Gemeinderat mindestens eine Frau vorweisen können. In Zeiten vom Gendern immerhin ein Lichtblick.

Anzeige
Vorheriger ArtikelDas bombastische Geschäft mit Corona-Tests
Nächster ArtikelAgieren statt abwarten