Vizemeister im Kanton Zürich

Die B-Junioren des Sportclubs Zollikon werden Vizemeister in der Youth League, der höchsten Spielklasse des Kantons Zürich.

Die Mannschaft konnte sich nach der Niederlage mental wieder fangen. (Bild: zvg)

Wie schon in der vergangenen Saison spielten die B-­Junioren auch in der Herbstrunde 2021 in der höchsten Stärkeklasse ihrer Kategorie, der Youth League (vormals Coca-Cola Junior League). Dabei galt es, mit dem Team rund um die Trainer Mark-Aurel Wyss und Werner Kienle und Spielern der Jahrgänge 2005 bis 2007 sich mit den 12 besten Teams des Kantons Zürich zu messen.

Mit zwei ersten Siegen gegen den späteren Meister FC Schwamen­dingen und gegen den FC Bassersdorf gelang der Auftakt optimal und liess einen Hauch von Euphorie auf die weitere Saison aufkommen. Diese wurde jedoch durch erste Niederlagen gegen die SV Schaffhausen (spätere Absteigerin), den SC YF Juventus und dem schmerzhaften Cup-Aus gegen den FC Herrliberg, arg gedämpft.

Doch das Team vermochte sich mental wieder zu fangen. Mit eisernem Willen und dem Ehrgeiz, sich in ­jedem Spiel zu steigern, reihte die Mannschaft einen Sieg an den anderen, insbesondere zu erwähnen ist der 3:6 Auswärtserfolg im Nachbarderby gegen den FC Küsnacht.

So erkämpften sich die B-Junioren eine Runde vor Schluss den zweiten Tabellenplatz, mit nur einem Punkt Abstand zum Leader FC Schwamendingen. Der Meistertitel war in Griffnähe gerückt. Dafür hätte der FC Schwamendingen seine Partie gegen FC Küsnacht verlieren oder mit einem Unentschieden beenden müssen.

Doch der FC Schwamendingen gewann das Spiel mit 4:2 und ­entschied die Meisterschaft verdient für sich. Trotz der anschliessend knappen 1:2-Niederlage gegen den FC Schaffhausen können die B-­Junioren des SC Zollikon auf ihre historische Leistung, die Saison als Vizemeister der höchsten Spielklasse ihrer Kategorie zu beenden, äusserst stolz sein.

Anzeige