50 000 Franken für einen Neubau

Zumikon unterstützt die Martin Stiftung in Erlenbach.

Im Gemeindehaus wurde beschlossen, die Martin Stiftung, die sich für beeinträchtigte Menschen einsetzt, zu unterstützen. (Bild: ab)
Im Gemeindehaus wurde beschlossen, die Martin Stiftung, die sich für beeinträchtigte Menschen einsetzt, zu unterstützen. (Bild: ab)

Die Gemeinde Zumikon leistet seit etlichen Jahren ­finanzielle Hilfe für gemeinnützige Institutionen und für andere Gemeinwesen in schwierigen Verhältnissen. An der Gemeindeversammlung im November 2020 wurde der Gesamtbetrag für die Inlandhilfe für weitere drei Jahre auf 50 000 Franken festgesetzt. Dieses Jahr wird die Martin Stiftung unterstützt (www.martin-stiftung.ch). Die Stiftung mit Hauptsitz in Erlenbach bietet differenzierte Wohn- und Arbeitsplätze für rund 170 Menschen mit einer kognitiven ­Beeinträchtigung, vom jungen ­Erwachsenen bis zur Seniorin. ­Zumikon richtet der Stiftung einen Beitrag von total 50 000 Franken aus für den geplanten Neubau ­Rütibühl mit Wohn-, Betreuungs- und Beschäftigungsangeboten. Das Wohnhaus Rütibühl liegt an ruhiger Lage oberhalb von Herrliberg am Waldrand und gehört seit 2016 zur Martin Stiftung. Die bestehenden Gebäude sind in einem schlechten Zustand. Geplant wird deshalb ein Ersatz-Neubau mit 32 Wohn- und Tagesstrukturplätzen.

Anzeige