Neues Wohnen im Farlifang

Eine Betreiber-Organisation für die künftigen Alterswohnungen wurde ausgewählt.

Schon lange gibt es Pläne, die Wiese im Farlifang zu bebauen.  Nun wurde eine Organisation für den Betrieb ausgewählt. (Bild: zzb)
Schon lange gibt es Pläne, die Wiese im Farlifang zu bebauen. Nun wurde eine Organisation für den Betrieb ausgewählt. (Bild: zzb)

Im Hinblick auf das Projekt «Neues Wohnen im Farlifang» – mit einer grösseren Anzahl Alterswohnungen und zwei inte­grierten Pflegewohngruppen mit rund 20 Pflegeplätzen – hat die erweiterte Projektgruppe auf der Grundlage eines Konzeptbeschriebs, einer Machbarkeitsstudie und eines Raumprogramms mögliche Betreiber evaluiert, mit dem Ziel, eine künftige Organisation zu bestimmen und zusammen mit dieser die weitere Entwicklung anzugehen. Für das Projekt im Farlifang kommt nur eine begrenzte Anzahl von ­Organisationen in Frage, welche einen Betrieb nach Massgabe des Konzepts sicherstellen können. Das geht aus dem Protokoll der jüngsten Gemeinderatssitzung hervor. Sechs Unternehmen wurden angesprochen, drei davon sind interessiert. Im November vergangenen Jahres konnten diese ihre Organisation, Referenzen und konkrete Vorschläge für eine Umsetzung der Vor­gaben präsentieren. Anschliessend wurden sie nach einem Bewertungsraster beurteilt. Der Partner für die Realisierung und den Betrieb wurde auf dieser Grundlage im freihändigen Verfahren bestimmt und wird zeitnah öffentlich bekannt gegeben.

Die Projektgruppe unter Führung des Ressorts Gesellschaft wird nun die Rahmenbedingungen für den Baurechtsvertrag ausarbeiten und diesen dem Gemeinderat zur Genehmigung vorlegen. Beabsichtigt ist, dass spätestens die Gemeindeversammlung vom 26. November 2022 über den Baurechtsvertrag abstimmen kann.

Anzeige