Heimatlose im Buechholz

Wegen hoher Zuweisung des Bundes und Neubauprojekt in Adliswil wird Buechholz wieder zum Durchgangszentrum für Asylsuchende bis Ende Jahr. Sie werden jedoch nicht länger als zwei Monate in Zollikon bleiben. Das Facility Management des Kantonalen Sozialamtes hat einen klaren Auftrag. Die Truppenunterkunft Buechholz muss bis nächsten Montag bezugsbereit sein. Ab dem 21. Februar werden die Räumlichkeiten zur Unterbringung von Asylsuchenden
Registrieren Sie sich kostenlos oder loggen Sie sich ein, um den Rest des Artikels zu lesen. Hier einloggen.
Anzeige