Hochs und Tiefs am zweiten Playout-Wochenende

Das 1.-Liga-Herrenteam verliert das zweite Playout-Spiel in Frauenfeld mit 7:4 und rehabilitiert sich einen Tag später in Zumikon mit 3:2 im heimischen Farlifang. Für einen vorzeitigen Ligaerhalt braucht es nun zwei Siege in Serie. Das Samstagsspiel startete mit einem Paukenschlag. Stefan Hauswirth setzte in der ersten Minute den Ball an die Latte. Blau-Weiss kontrollierte das Spielgeschehen und kam einige Male gefährlich vors Tor d
Registrieren Sie sich kostenlos oder loggen Sie sich ein, um den Rest des Artikels zu lesen. Hier einloggen.
Anzeige