Beugi beugt sich der direkten Demokratie

Alle haben abgestimmt im Glauben, dass die Initiative für die Zentrumsplanung Beugi ein Glücksfall ist. Das war 2018. Wegen einer Kommunikationspanne ist jetzt durchgesickert, dass sich die Planung so nicht umsetzen lässt. Wie anpassungsfähig ist ein Mehrheitsbeschluss – Andreas Glaser, Rechtsprofessor für direkte Demokratie, gibt Auskunft. Auf dem 6230 Quadratmeter grossen Grundstück im
Registrieren Sie sich kostenlos oder loggen Sie sich ein, um den Rest des Artikels zu lesen. Hier einloggen.
Anzeige