Chramschopf öffnet

Der Chramschopf öffnet ­morgen, am 5. März, nach langer Pause wieder seine Türen.

Das Zolliker Brocki Chramschopf öffnet morgen seine Tore und  freut sich auf Besucherinnen. (Bild: Archiv)
Das Zolliker Brocki Chramschopf öffnet morgen seine Tore und freut sich auf Besucherinnen. (Bild: Archiv)

Leider häuften sich negative Ereignisse, welche den Chramschopf-Betrieb erschweren. So schloss die Bäckerei Kägi, eine unserer wichtigsten Sponsorinnen. Samstag für Samstag durften wir die unverkauften Gebäcke und ­Patisserie abholen, um diese in unserem Café zu verkaufen. ­Unser Café muss sich nun anders organisieren. Es gibt ab sofort hausgemachte Backwaren von Chramschopf-Mitarbeitenden, jedoch nur zum Geniessen im Café. Verkauf über die Strasse können wir unter diesen Umständen leider nicht mehr an­bieten. Der Chramschopf ist das ­Brockenhaus im Zollikerberg, in welchem über 140 freiwillig Mitarbeitende tätig sind. Mit dem Chramschopf sind auch diese älter geworden. Damit wir den Betrieb weiterhin aufrechterhalten können, sind wir auf neue Freiwillige angewiesen. Hätten Sie Freude an Kundenberatung und Verkauf und wollten schon immer mal etwas Zeit verschenken? Dann sind Sie herzlich zu einem Schnupperbesuch eingeladen.

Damit die Wiedereröffnung ein Erfolg wird, bitten wir Sie auf Grund der engen Platzverhältnisse im Haus freiwillig eine Maske zu tragen, zu Ihrem Schutz und dem unserer Mitarbeitenden.

Anzeige