Lieblingsbücher zum Lauschen und Staunen

Die zweite virtuelle Lesenacht findet am 25. März statt.

Die Oescher-Lesenacht ist bei grossen und kleinen Zuschauern beliebt. (Bild: zvg)
Die Oescher-Lesenacht ist bei grossen und kleinen Zuschauern beliebt. (Bild: zvg)

Löwen, die nicht schreiben können, Katzenpiraten und eine gigantisch grosse Birne – bei der virtuellen Oescher-Lesenacht geht es auch in diesem Jahr wieder wild zu und her. Diese und viele andere spannende, gruslige und lustige Bücher werden am Abend des 25. März auf einer eigens eingerichteten Webpage vorgelesen. Für Kinder vom Kindergarten bis zur 6. Klasse ist etwas dabei. Schon im vergangenen Jahr war die Lesenacht bei kleinen und grossen ­Zuhörern sehr beliebt. Mehr als 3500 Schüler, Eltern, Grosseltern und Freunde von Zollikon bis ­Sydney liessen sich von den rund 30 Beiträgen verzaubern. «Wir waren überwältigt vom Erfolg und hoffen, 2022 daran anknüpfen zu können», sagt Conny Winkler vom Oescher-Elternrat und Mitinitiantin der Lesenacht.

Das diesjährige Motto lautet «Mein Lieblingsbuch». Wer also gerne das Abenteuer des Schellenursli, die Reisen von Globi oder das lustige Leben der Pippi Langstrumpf mit den Zolliker Kindern teilen möchte, hat jetzt die Gelegenheit dazu. Die Beiträge können auf Hochdeutsch, Mundart und für die grösseren Kinder auch auf Englisch oder Französisch sein.

Einsendeschluss für die Videos ist der 14. März. Eine genaue Anleitung erhält man mit der Anmeldung unter lesenacht.oescher@gmx.ch

Anzeige