Wohnen im alten Feuerwehrhaus

Wer unkonventionell wohnen und dabei Kindheitsträume verwirk­lichen will, kann das jetzt in Zumikon. Bis Ende März kommenden Jahres wird das alte Feuerwehrareal, mit sechs Wohnungen, Feuerwehrhalle und Lagerräumen zwischenvermietet.

Wohnen, wo einst die Feuerwehr arbeitete? Im stillgelegten Feuerwehr­gebäude Zumikon wird das Wirklichkeit. (Bild: zvg)

Die Gemeinde Zumikon hatte das Feuerwehrareal Anfang des Jahres meistbietend verkauft. Für über 20 Millionen Franken ging es an einen Interessenten aus Zumikon. Der neue ­Eigentümer der Immobilie am Mettel­acher 5 hat jetzt Projekt Interim mit der Zwischennutzung der erworbenen Fläche und Immobilie beauftragt. Laut Inserat verfügt das Feuerwehrareal über sechs grosszügige Wohnungen, eine grosse unterteilbare Halle, diverse Lagerräume sowie Garagen und Parkplätze. Das Herzstück der Liegenschaft, die Feuerwehrhalle im Erdgeschoss, würde sich auch als Werkstatt oder Lagerhalle eignen. Darüber liegen helle, mehrstöckige Wohnungen, alle mit grosszügiger Terrasse und gutem Ausbaustandard. Das Untergeschoss bietet viel Platz für einen Freizeitpark oder Lagermöglichkeiten. Die Fläche kann auch unterteilt werden. Vor dem Gebäude gibt es Parkplätze und mietbare Garagen.

Mieter müssen passen

Laut Simon Günthard, Kommunikationsverantwortlicher bei Projekt ­Interim, bewerben sich derzeit zahlreiche Interessierte. Das Unternehmen führt die Besichtigungen mit potentiellen Mietern durch. Verbindliche Zusagen erfolgten erst, wenn sichergestellt sei, dass die Mieter zum Projekt passen und dem Objekt Sorge tragen. Es werde darauf geachtet, dass die Mieter der Wohnungen zusammenpassen, und auch die Zwischennutzer der gewerblichen Flächen müssen die Richtigen sein. So ist es zum Beispiel wichtig, dass die Nachbarschaft nicht gestört wird. «Vorstellbar für die grosse Halle wäre auch ein Trampolin-Center für Kinder, oder etwas mit geringen Lärmemissionen.» Verkehrstechnisch ist das Objekt gut angebunden, die Forchbahn-Station «Zumikon» und der Dorfplatz mit Einkaufs- und Verpflegungsmöglichkeiten befinden sich in unmittelbarer Nähe.

Das Inserat der Feuerwehrimmobilie ist seit Freitag vergangener ­Woche aufgeschaltet. Was der neue Besitzer nach der Zwischennutzung mit dem Areal vorhat, ist nicht öffentlich bekannt.

Anzeige