GCK Lions: Ende der Qualifikation

Zum Abschluss der Qualifikation gewannen die GCK Lions im Pre-Playoff gegen Gegner EVZ Academy knapp 3:2, verloren dann aber beim Tabellenzweiten Olten in den letzten Minuten 2:5.

21 Mal in 50 Spielen haben die GCK Lions gewonnen. (Bild: zvg)

Der achte Schlussrang stand schon länger fest. Somit waren die letzten Spiele nicht mehr von grosser Bedeutung. Gegen die EVZ Academy verpassten es die GCK Lions, nach dem 2:0 durch Ryan Hayes und Roman Schlagenhauf mehr Tore zu erzielen und mussten den Ausgleich hinnehmen. Vincenzo Küng erzielte den Siegestreffer zum 3:2.

Mit zwei Treffern von Fabian Berri konnten die GCK Lions in Olten zweimal ausgleichen und hielten das Unentschieden bis sieben Minuten vor Schluss. Dann ging die Partie noch 2:5 verloren.

Wenige Zuschauer

Nicht weniger als 38 Spieler wurden in den vergangenen 50 Spielen eingesetzt. Captain Roman Schlagenhauf und Silvan Landolt bestritten als einzige alle Spiele. Die besten Scorer waren Backman, Hayes, ­Meier, Schlagenhauf und Marchand. Leider war auch diese Saison das Interesse an den GCK Lions klein. Im Schnitt kamen zu den 25 Heimspielen 180 Zuschauer. Spitze waren die Spiele gegen Kloten mit 650, 480, 425. Minusrekord gab es gegen die Ticino Rockets mit 65 Zuschauern.

Nach dieser Saison wird das Farmteam des EV Zug zurückgezogen. Falls einer (Kloten oder Olten?) aufsteigt, verbleiben noch neun Teams in der Swiss League. Die Frage ist dann, wie viele Aufsteiger wird es aus der MySports League geben?

Anzeige